Abteilungen

SV Rot-Weiss Viktoria Mitte 08 e.V.

Sportverein Berlin Mitte

Aktueller Stand Sport in Berlin

Corona Webseite
Corona & Trainingsbetrieb

Wie geht es weiter mit unseren Sportangeboten? Jedes Team wird dazu von den jeweiligen Trainerinnen und Trainern auf dem Laufenden gehalten, sowie sich neue Entwicklungen ergeben. Dies bahnt sich jetzt im Fußball an!

Ab Mitte Mai 2020 werden wieder Trainingsangebote auf unseren seit dem 13. März gesperrten Sportplätzen möglich, allerdings unter besonderen Bedingungen. Voraussichtlich werden wir alle Teams in kleine Trainingsgruppen unterteilen, so dass jede/r zumindest einmal in der Woche wieder bei uns trainieren kann. Im Jugendfußball maximal zu acht. Die Teilnahme daran ist freiwillig und ausschließlich Vereinsmitgliedern erlaubt.

Geschlossene Räume, also Umkleidekabinen, dürfen dann allerdings nicht genutzt werden, das bedeutet, alle Teilnehmenden kommen bereits spielbereit eingekleidet erst kurz vor der ihnen mitgeteilten Trainingszeit zum Platz und gehen bitte pünktlich nach Trainingsende wieder nach Hause. Punktspiele wird es diese Saison leider keine mehr geben, inwieweit im Frühsommer zumindest Freundschaftsspiele oder kleine Turniere möglich werden, lässt sich derzeit nicht prognostizieren. Auch der Start unserer geplanten „Kopf-Ball“-Programms mit Filmen, Lesungen und Diskussionen im Vikihaus ist noch offen.

Ebenso haben wir unsere geplante Mitgliederversammlung sicherheitshalber vom 10. Juni auf den 11. November verlegt.

Weitere Details über einen umsichtigen Trainingsneustart hat der DFB in einer neuen Online-Broschüre veröffentlicht: assets.dfb.de. Ein noch detaillierterer Ratgeber des Berliner Fußballverbands wird in Kürze folgen, nachlesbar unter berliner-fussball.de/coronavirus/ .

Wir freuen uns also darauf, Euch bald kickend wiederzusehen, bitten Euch aber eindringlich darum, alle zur Corona-Vorbeugung getroffenen Vorsichtsregeln auch auf dem Platz sorgsam einzuhalten. Mehr Details, wie gesagt, erhaltet Ihr demnächst von Euren TrainerInnenteams und auch per Mail-Newsletter vom Verein.